Suche  Kontakt Login

Jubiläumsjahr startet mit Spendenaktion für die alte Fahne

Die Tübinger Feuerwehr ist eine der ältesten in Deutschland und feiert in diesem Jahr ihr 175-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum sind unter anderem ein Festakt in der Neuen Aula, ein Feuerwehrtag in der Altstadt und eine Ausstellung im Stadtmuseum geplant. „2022 soll ein Jahr der Begegnung mit der Feuerwehr für alle Generationen werden“, sagt Steffen Kratzel, Abteilungskommandant der Freiwilligen Einsatzabteilung Stadtmitte. Nachdem das traditionelle Neckarabschwimmen der Feuerwehrtaucher im Januar wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste, startet das Jubiläumsjahr jetzt mit einer Spendenaktion für die alte Fahne, das älteste Symbol der Tübinger Feuerwehr.

Die „Alte Fahne“ wurde 1854 vom Heidelberger Feuerwehrgerätefabrikanten Carl Metz gestiftet, der auch Ehrenmitglied der Tübinger Feuerwehr war. Als Hinweis auf den jeweiligen Standort des Feuerwehrkommandanten begleitete die Fahne über Jahrzehnte die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Tübingen. 1964 wurde sie durch eine neue Feuerwehrfahne ersetzt. Seither schlummerte die alte Fahne auf dem Dachboden des Feuerwehrhauses in der Kelternstraße. Sie wurde nur noch bei wenigen repräsentativen Anlässen eingesetzt, zuletzt 2018 beim Landesfeuerwehrtag in Heidelberg.

Im Jubiläumsjahr möchte die Freiwillige Einsatzabteilung Stadtmitte die Fahne restaurieren und startet dafür eine Spendenaktion. Benötigt werden rund 3.000 Euro. Die Spendensammlung wird über die Stadtkasse unter dem Stichwort „Spende Alte Feuerwehrfahne“ abgewickelt. Sollte mehr Geld eingehen als notwendig, fließen die Mittel in die Restaurierung von historischen Feuerwehrgerätschaften und Feuerwehrfahrzeugen in Tübingen.

„Die restaurierte Fahne soll später einen würdigen Platz im Stadtmuseum finden. Schließlich war im Kornhaus, wo sich heute das Stadtmuseum befindet, vor dem Bau des heutigen Feuerwehrhauses in der Kelternstraße die Tübinger Feuerwehr untergebracht“, sagt Steffen Kratzel. Das Stadtmuseum und der Museumsgarten zeigen ab 21. Mai 2022 die Jubiläumsausstellung „TaTÜÜÜÜ tata! 175 Jahre Freiwillige Feuerwehr TÜÜÜÜbingen“. Dazu gehören auch verschiedene Kinder-Mitmachstationen, bei denen man die eigenen Helferfähigkeiten trainieren und testen kann.

Die Freiwillige Feuerwehr Tübingen wurde im Mai 1847 nach dem Vorbild des ein Jahr zuvor gegründeten freiwilligen Pompiercorps in Durlach gegründet. Die Durlacher waren durch regelmäßige Übungen, Drill und feste Organisation bestens aufgestellt. Bei der Brandkatastrophe des Karlsruher Hoftheaters am 28. Februar 1847, bei der über 60 Menschen den Tod fanden, leisteten sie hervorragende Arbeit, wohingegen die ungeübten Pflichtfeuerwehren in Karlsruhe versagten.

Kontoverbindungen für die Spendensammlung
Kreissparkasse Tübingen, IBAN: DE22 6415 0020 0000 0004 26, BIC: SOLADES1TUB
VR Bank Tübingen eG, IBAN: DE32 6406 1854 0001 4160 06, BIC: GENODES1STW
Verwendungszweck: Spende Alte Feuerwehrfahne, Name und Adresse des Spenders


(Presseinformation: Universitätsstadt Tübingen)

 

 

© 2022 Feuerwehr Tübingen Freiwillige Einsatzabteilung Stadtmitte
Home  |  Kontakt  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Login
Suche  Kontakt Login