Suche  Kontakt Login

Fototermin für Bilder des gesamten Fuhrparks der Feuerwehr Tübingen

1979 wurde das letzte Mal ein Foto aufgenommen, auf dem alle Einsatzfahrzeuge der Tübinger Feuerwehr zu sehen sind. Im Zuge der Vorbereitung für unser 175-jähriges Jubiläum der Feuerwehr Tübingen in 2022 kam die Idee auf, wieder einmal ein solches Bild zu machen. Seit 1979 ist die Einwohnerzahl Tübingens um ca. 25% angestiegen und somit ist auch die Feuerwehr gewachsen. Nicht nur die der Zahl der Feuerwehrangehörigen (freiwillige und hauptamtliche Einsatzkräfte) hat zugenommen, sondern aufgrund des immer größeren werdenden Einsatzspektrums (Technische Hilfeleistungen, Umweltschutz, Unwetterlagen, o. ä.) hat sich die Ausrüstung und somit die Zahl der Einsatzfahrzeuge kontinuierlich weiter entwickelt.

Derzeit sind bei der Feuerwehr Tübingen 43 Fahrzeuge, mehrere Anhänger und diverse Abrollbehälter im Einsatz. Nach Prüfung verschiedener Tübinger Lokalitäten kam als einziger ausreichend großer Aufstellplatz der Tübinger Festplatz in Frage, da dieser auch mit den bis zu 26 Tonnen schweren Einsatzfahrzeugen befahren konnte.

Von Anfang an war klar, dass die Bilder mittels Drohnen aufgenommen werden sollten. Hierzu wurden Fluggenehmigungen bei der entsprechende Aufsichtsstelle eingeholt und der Festplatz für den Termin bei der Stadt reserviert.

Es galt nun einen Plan zu entwickeln, wie die Fahrzeuge aufgestellt werden. Von Vorteil waren hier die Möglichkeiten, die 1979 noch nicht zugänglich waren, z. B. konnten hierzu Luftbilder digital vermessen werden. Wichtig war es, eine harmonische Fahrzeugaufstellung zu entwickeln und dafür zu sorgen, dass das Bild zu keiner Seite „kippt“. Hierzu konnten wertvolle Tipps eines Fachjournalisten eingeholt werden. Von vornherein stand fest, dass das Bild an einem Sonntag entstehen musste. Nur so war gewährleistet, dass die fast 100 beteiligten Angehörigen der freiwilligen Einsatzabteilungen auch Zeit hatten. Mit dem Kommandanten der Feuerwehr Tübingen wurde festgelegt, welche Fahrzeuge komplett einsatzbereit bei diesem Fototermin besetzt sein müssen, um im Einsatzfall direkt die Einsatzstelle anfahren zu können. Es wurde weiterhin ein zeitlich getakteter Plan entwickelt, damit die einzelnen Fahrzeuge entsprechend ihrer Aufstellposition, den Platz gestaffelt anfuhren. Am Vortag des Fototermins setzte ein kleines Team die Markierungen für die Aufstellflächen der einzelnen Fahrzeuge. Um einen Blick von ober für das Große und Ganze zu erhalten wurde auch eine Drehleiter eingesetzt. Letztendlich war der große Tag gekommen. Petrus meinte es gut mit uns und bescherte uns einen strahlendblauen Oktoberhimmel. Am späten Sonntagvormittag erschienen die ersten Fahrzeuge in dem Bereitstellungsraum und wurden von Kameraden zu Ihren Aufstellflächen eingewiesen. Von einer mobilen Arbeitsbühne aus wurden die Fahrzeuge dirigiert, damit die Ausrichtung zum Fixpunkt stimmte. Aus einer ursprünglich lapidaren Idee während eines Brainstormings
entwickelte sich ein Unterfangen, welches anfangs vom Umfang und der Umsetzung noch gar nicht absehbar war. Der Aufwand hat sich jedoch gelohnt.

Einen großen Dank an die Kameradinnen und Kameraden aller Einsatzabteilungen, die bei diesem Fototermin mitgewirkt haben, sowie denjenigen, die auch private Ressourcen wie Drohnen, Kameras, Hubarbeitsbühnen etc. zur Verfügung gestellt haben. Ein weiterer Dank gilt dem Kommandanten der Feuerwehr Tübingen, der dieses Vorhaben unterstützte.

© 2022 Feuerwehr Tübingen Freiwillige Einsatzabteilung Stadtmitte
Home  |  Kontakt  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Login
Suche  Kontakt Login