Suche  Kontakt Login

 Einsatzbericht vom 03. März 2008, 18:15 Uhr

H2 Drei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Beteiligte Abteilungen:
T1Abteilung 1: Stadtmitte
Einsatzort: B28

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Montag Abend gegen 18.15 Uhr auf der B 28 kurz vor dem Ortseingang Unterjesingen: Zwei Autos prallten frontal aufeinander. Sowohl die Fahrerin des Lupos, eine 57-jährige Frau aus Ammerbuch, als auch der 30-jährige Fahrer und die 25-jährige Beifahrerin im Golf – beide ebenfalls aus Ammerbuch – wurden schwer verletzt in eine Tübinger Klinik gebracht. Die Feuerwehr musste zur Unfallrettung anrücken und Dach und Türen des VW-Golf aufschneiden. Nach den ersten Erkenntnissen der Polizei hat die Lupo-Fahrerin den Unfall verursacht. Sie kam von Unterjesingen her und bemerkte vermutlich zu spät, dass vor ihr ein Auto nach links ins Himbachtal abbiegen wollte. Wahrscheinlich kam ihr Auto bei dem anschließenden Bremsmanöver auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte es frontal auf den entgegenkommenden Golf. Zur Klärung des Unfallhergangs wurden zwei Gutachter an den Unfallort gerufen. Bis die Spuren ausgewertet waren, blieb die Bundesstraße zwischen Unterjesingen und Tübingen in beiden Richtungen gesperrt. Der Verkehr wurde über Wurmlingen umgeleitet. Erst gegen 21 Uhr wurde die Straße wieder freigegeben.

© 2021 Feuerwehr Tübingen Freiwillige Einsatzabteilung Stadtmitte
Home  |  Kontakt  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Login
Suche  Kontakt Login