Suche  Kontakt Login

Florian Tübingen 1/45

Fahrzeugtyp: Löschgruppenfahrzeug 16-TS (LF 16-TS)
Baujahr/ Indienststellung: 1992/ 1992
Außerdienststellung: 2018 (nachgefolgt durch Tü 1/42)
Fahrgestell: Mercedes-Benz 1120 AF
Aufbau: Ziegler
Motorleistung: 150 kW
Hubraum: 5 958 cm3
Länge:  7 770 mm
Breite: 2 500 mm
Höhe: 3 060 mm
Zulässiges Gesamtgewicht: 12 000 kg
Feuerlöschkreiselpumpe: FP 16/8

Verwendung/ Einsatzzweck. Das LF 16-TS war zuletzt das zweite Löschgruppenfahrzeug der freiwilligen Einsatzabteilung Stadtmitte bei Brandeinsätzen im Überlandlöschzug mit einer Besatzung von 1/8 (9 Funktionen = Löschgruppe). Zudem rückte es lagebezogen aus. Der Schwerpunkt des ehemals einzigen nicht wasserführenden Löschfahrzeugs am Standort war die Wasserförderung über lange Wegstrecken, sowie die Löschwasserentnahme aus offenen Gewässern (Bach, Fluss, See). Hierfür standen B-Schläuche zur Verfügung, die zum Großteil in Schubfächern heckseitig in Buchten gelegt verlastet waren und während der Fahrt aus den Schubfächern verlegt werden konnten. Das Fahrzeug diente zudem als Übungsfahrzeug für die Jugendfeuerwehr.

Beladung & Geräte. Das Besondere am LF16-TS waren vor allem die zwei Pumpen. Zum einen stand eine Vorbaupumpe an der Vorderseite des Fahrzeugs zur Verfügung (Föderleistung von 1600l/min bei 8bar), zum anderen eine mobile Tragkraftspritze (TS 8/8 mit einer Förderleistung von 800l/min bei 8 bar). Neben 1700 Metern B-Schlauchmaterial, einem Stromaggregat und Beleuchtungsgerät, war unter anderem folgendes verlastet:

Kübelspritze
A-Saugschläuche (6x) mit Zubehör
Motorsäge
Atemschutzgeräte (4x)
Flachsaugkorb
Tauchpumpen (2x)
Druckminderer (2x)
Schaummittelkanister (6x) + Zumischer

© 2018 Feuerwehr Tübingen Freiwillige Einsatzabteilung Stadtmitte
Home  |  Kontakt  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Login
Suche  Kontakt Login