Suche  Kontakt Login

Abrollbehälter Ölsperre

Die Ölsperre wurde vom Betreiber der so genannten Nato Pipeline, der Fernleitungs-Betriebsgesellschaft „FBG“, beschafft. Im Zusammenhang mit dieser Pipeline wird in Bodelshausen ein Tanklager betrieben. Sollte es hier einen Schadensfall geben, bei dem wassergefährdenden Stoffe über Bach- und Flussläufe die Umwelt gefährden, werden bei den anliegenden Feuerwehren zahlreiche Bach und Flussölsperren vorgehalten. Beim AB Ölsperre sind hierfür die beiden Fluss- Ölsperren „6c und 6d“ verlastet.

6c ist vordefiniert im Stadtgebiet Tübingen für den Bereich Jugendherberge und besteht aus 11 Elementen mit einem Auftriebskörper mit 200 mm Durchmesser und einer Eintauchtiefe von 170 mm. Jedes Element ist 10 Meter lang.
6d ist vordefiniert für den Bereich Kläranlage Tübingen-Lustnau und besteht aus 8 Elementen. Daneben befinden sich die Abspann,- Ausbring,- sowie Einholgegenstände.

Ebenfalls auf dem AB: Außerdem zahlreiche unterschiedliche Ölbindevlies mit Zubehör. Die wesentliche Elemente sind auf einer Haspel aufgewickelt und können im Bedarfsfall zeitnah ausgebracht  werden. Auf dem AB sind daher ebenfalls 2 Schlauchboote verlastet.
Die gesamte Beladung kann von der jeweiligen Feuerwehr im Bedarfsfall genutzt werden.

© 2018 Feuerwehr Tübingen Freiwillige Einsatzabteilung Stadtmitte
Home  |  Kontakt  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Login
Suche  Kontakt Login