Suche  Kontakt Login

 Einsatzbericht vom 21. August 2020, 01:54 Uhr

F4 Unterstützung der Einsatzabteilung Lustnau bei nächtlichem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus

Beteiligte Abteilungen:
T1Abteilung 1: Stadtmitte
T2Abteilung 2: Lustnau
T9Abteilung 9: Pfrondorf
Einsatzort: Tü-Lustnau

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag erreichte die Leitstelle ein Notruf, der einen Brand in einem größeren Mehrfamilienhaus im Stadtteil Tü-Lustnau meldete.
Die Leitstelle alarmierte gemäß f4 (Feuer 4 – Gebäudebrand Person in Not) mehrere Einsatzabteilungen der Feuerwehr Tübingen, da angegeben wurde, dass der Treppenraum – und damit der Fluchtweg – verraucht sei und Menschen dadurch in einem der Obergeschosse eingeschlossen wären.

Neben der örtlich zuständigen Einsatzabteilung Lustnau, die mit zwei Löschgruppenfahrzeugen (Tü 2/44-1 und Tü 2/44-2), sowie einer Drehleiter (Tü 2/31) vor Ort war, rückten auch die Einsatzabteilungen Pfrondorf (Tü 9/42-1) und die Einsatzabteilung Stadtmitte mit dem Löschzug an. Zudem wurde bei diesem Stichwort zusätzlich zum Einsatzleiter vom Dienst (EvD) (Tü 12/10) auch der Kommandant vom Dienst (KvD) (Tü 10-2) mitalarmiert.

Die Lustnauer Kameraden gingen mit zwei Trupps in die Brandwohnung vor, wo sie einen Küchenbrand vorfanden. Zusätzlich zur Brandbekämpfung wurde die Wohnung auf Personen abgesucht. Glücklicherweise wurde in der Brandwohnung keine Person mehr aufgefunden.

Parallel zu diesen Maßnahmen wurde das Gebäude geräumt und der Treppenraum mittels Überdrucklüfter gelüftet.

Im Verlauf des Einsatzes konnte das Stichwort auf f3 (Feuer 3 – Gebäudebrand) herabgesetzt werden.

Die Einsatzabteilung Stadtmitte war mit der Drehleiter (Tü 1/33-1) im Einsatz. So konnte im Verlauf des Einsatzes von außen die Brandwohnung über den Drehleiterkorb für die dort befindlichen Trupps ausgeleuchtet werden. Auch ein Sicherheitstrupp wurde von der Einsatzabteilung Stadtmitte gestellt, um im Notfall den Kameraden aus Lustnau in der Brandwohnung schnell zu Hilfe kommen zu können.

Für die Einsatzabteilung Stadtmitte dauerte der Einsatz ca. eine knappe Stunde.

Im Feuerwehrhaus Stadtmitte eingerückt, wurde durch die Leitstelle das Kleineinsatzfahrzeug (Tü 1/72) an die Einsatzstelle alarmiert, um die Tür zur Brandwohnung zu verschließen.

In dieser unruhigen Nacht ging es für die Einsatzabteilung Stadtmitte um 03.52 Uhr mit einer ausgelösten Brandmeldeanlage weiter. Dabei handelte es sich jedoch um einen Falschalarm.

© 2020 Feuerwehr Tübingen Freiwillige Einsatzabteilung Stadtmitte
Home  |  Kontakt  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Login
Suche  Kontakt Login