Suche  Kontakt Login

 Einsatzbericht vom 18. Januar 2019, 11:34 Uhr

F3 Verpuffung in Mehrfamilienhaus

Beteiligte Abteilungen:
T1Abteilung 1: Stadtmitte
T3Abteilung 3: Derendingen
T12Abteilung 12: Hauptamtlich
Einsatzort: Tü-Stadt

Wegen einer Verpuffung und anschließender starker Rauchentwicklung wurde die Feuerwehr Tübingen am Freitag kurz vor Mittag in die Weststadt gerufen. Ein erweiterter Löschzug aus Kräften der Abteilungen Hauptamtlich, Stadtmitte und Derendingen machte sich unverzüglich auf den Weg zum Einsatzort. Dort bestätigte sich dann die starke Rauchentwicklung, mehrere zerbrochene Fensterscheiben in einem Mehrfamilienhaus machten das Ausmaß der vorhergegangenen Explosion deutlich. Sofort begab sich ein Trupp unter Atemschutz in die betroffene Wohnung und begann die Brandstellen abzulöschen, die nach der Verpuffung entstanden waren. Auch in der Wohnung waren deutliche Schäden sichtbar: Die Einrichtung des am stärksten betroffenen Zimmers war durch die Brandeinwirkung nahezu zerstört, in den benachbarten Räumen waren durch die Druckwirkung Schränke umgefallen; ein Türrahmen war zerbrochen als die Druckwelle auf die verschlossene Tür getroffen war.

Noch vor Eintreffen der Feuerwehr ins Freie gerettet hatte sich eine Frau, die sich zum Zeitpunkt der Verpuffung in der betroffenen Wohnung aufgehalten hatte. Sie und ein weiterer Hausbewohner wurden vom Rettungsdienst betreut und vorsorglich in eine Klinik gebracht.

Im weiteren Verlauf wurde die Wohnung durch die Feuerwehr belüftet und der verbleibende Rauch ins Freie befördert. Mittels einer Wärmebildkamera konnten zudem weitere Glutnester ausgeschlossen werden. Nach einer guten Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet, alle 6 eingesetzten Fahrzeuge mit insgesamt 30 Einsatzkräften konnten die Rückfahrt antreten.

© 2019 Feuerwehr Tübingen Freiwillige Einsatzabteilung Stadtmitte
Home  |  Kontakt  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Login
Suche  Kontakt Login