Suche  Kontakt Login

 Einsatzbericht vom 12. Februar 2008, 06:30 Uhr

F3 Großbrand im CHT Dußlingen

Beteiligte Abteilungen:
T1Abteilung 1: Stadtmitte
Einsatzort: Dußlingen

In einer Produktionshalle der CHT im Dußlinger Industriegebiet Steinig brannte es am Dienstagmorgen gegen 6.30 Uhr. Personen wurden nicht verletzt und der Sachschaden ist mit rund 10 000 relativ gering. Nach den Ermittlungen der Polizei hatte ein Arbeiter der Frühschicht, der eine Tierfuttermühle überwacht, im ersten Stock des Gebäudes eine starke Rauchentwicklung festgestellt. Kurz danach sei die Brandalarm-Anlage losgegangen, woraufhin alle vier Arbeiter die Mühle, in der Guarkernmehl hergestellt wird, verlassen hätten. Der Filterraum stand bereits in Flammen. Die Werksfeuerwehr begann zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Dußlingen mit der Brandbekämpfung. „Es war alles stark verqualmt, wir konnten nur mit Atemschutz ins Gebäude“, sagt der Dußlinger Kommandant Günther Keinath. Unterstützung erhielten die Rettungsleute von der Feuerwehr Tübingen, die immer ausrückt, wenn bei der CHT Brandalarm ausgelöst wird. Nach etwa einer Stunde war das Feuer gelöscht. Laut CHT-Geschäftsführer Bernhard Hettich wird die Ursache des Brands in einem technischen Defekt vermutet. „Wir werden den Fehler finden, ihn beheben und vorbeugende Maßnahmen ergreifen“, sagte er. Zerstört sind Filtersäcke, ein paar Elektroleitungen und Jalousien. (Quelle Tagblatt)

© 2021 Feuerwehr Tübingen Freiwillige Einsatzabteilung Stadtmitte
Home  |  Kontakt  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Login
Suche  Kontakt Login