Suche  Kontakt Login

 Einsatzbericht vom 23. Oktober 2016, 01:14 Uhr

F3 Brennende landwirtschaftliche Lagerhallen

Beteiligte Abteilungen:
T1Abteilung 1: Stadtmitte
T2Abteilung 2: Lustnau
T3Abteilung 3: Derendingen
T6Abteilung 6: Hagelloch
T7Abteilung 7: Hirschau
T9Abteilung 9: Pfrondorf
Einsatzort: Tü-Hagelloch

Die Feuerwehr Tübingen wurde in der Nacht zum 23.10. zunächst mit dem Stichwort F2 Flächen-/ Gartenhausbrand zu einem angenommenen Schuppenbrand gerufen. Da sich noch etliche Kräfte von einem wenige Minuten zuvor beendeten Einsatz im Feuerwehrhaus aufhielten, konnten die Fahrzeuge innerhalb kürzester Zeit ausrücken.
Bei Eintreffen der ersten Kräfte brannten zwei landwirtschaftliche Lagerhallen in voller Ausdehnung.
Es war sofort ersichtlich, dass die durch das Stichwort F2 vorgesehenen Kräfte nicht ausreichen würden, weswegen weitere Fahrzeuge der Abteilung Stadtmitte, Hagelloch, Lustnau und Derendingen alarmiert wurden.
Aufgrund der ländlichen Lage (Hagellocher Weg) war das Hydrantennetz nicht direkt erreichbar, weswegen die Feuerwehr eine Wasserversorgung über lange Wegstrecken aufbauen und einen Pendelverkehr mit Fahrzeugen einrichten musste, um den Brand unter Kontrolle bringen zu können. Neben den Abteiungen Stadtmitte, Hagelloch, Lustnau und Derendingen der Feuerwehr Tübingen wurden auch die Feuerwehren Ammerbuch und Kusterdingen, sowie der Kreisbrandmeister und das Technische Hilfswerk zur Unterstützung gerufen. Aufgrund des großen Aufkommens an Einsatzkräften und Fahrzeugen, musste aus Sicherheitsgründen der Hgellocher Weg zeitweise für den Verkehr gesperrt werden.
Bis in die späten Nachmittagstunden zogen sich die Nachlöscharbeiten. Auch tagsüber war in Teilen der Stadt aufgrund der Wetterlage zum Teil deutlicher Brandgeruch wahrnehmbar.

© 2022 Feuerwehr Tübingen Freiwillige Einsatzabteilung Stadtmitte
Home  |  Kontakt  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Login
Suche  Kontakt Login